Besucher Zähler

17507203
Seit 2011
17507203

•  Sr. Lena May, Verantwortliche für die Berufungspastoral, nahm an der Nationalkonferenz der Katholischen Jugend teil. 30 Bischöfe und über 21.000 Jugendliche waren gekommen. Sie feierten die hl. Eucharistie, es gab Vorträge und verschiedene Veranstaltungen, Zeit zum Dialog und auch für Unterhaltung. Unsere Gemeinschaft war an einen Stand vertreten, den Sr. Lena in der Sektion weibliche Ordensberufe aufgestellt hatte.

•  Sr. Francesca ist die Sekretärin der Vereinigung der Seelsorger/Innen. Sie bringt weiterhin inspirierende Gedanken und Ideen sowie ihre einzigartigen Fotos mit den Seelsorgern verschiedener Kirchen und Glaubensgemeinschaften in die Hausgemeinschaft mit. Der Krankenhausseelsorger Ronald McCauley und Sr. Francesca haben gemeinsam ein Buch mit Morgengebeten publiziert. Der Erlös vom Verkauf dieser Bücher wird den karitativen Aufgaben des St. Josephs Hospital zu Gute kommen. West Virginia ist einer der ärmsten Staaten der USA, besonders ist das in den ländlichen Gegenden spürbar, wo auch das Hospital angesiedelt ist. In diesem Jahr haben die Ärzte ca. 350 Weihnachtstruthähne für die Angestellten gestiftet. Mehrere Mitarbeiter/Innen, die eigentlich keinen nötig hatten, gaben ihn weiter an solche, die weniger begünstigt sind. Eine Beschäftigte, die gerade ihren ersten Arbeitstag hatte, meinte, sie hätte das Geschenk gar nicht verdient. Als die Verwalter darauf bestanden, dass sie ihn annehmen sollte, bedankte sie sich unter Tränen. Jede und jeder Beschäftigte erhielt den gleichen Betrag als Weihnachtsbonus, ob es Vollzeit- oder Teilzeit-Angestellte waren. So wurde das Evangelium von den Arbeitern im Weinberg verwirklicht. Alle schätzten die großzügigen Vergünstigungen, die sie bekamen, besonders die Gabe der Krankenversicherung.

P. Franziskus Twitter-Seite

* Lebensform *

 

"Die Verschiedenheit der kulturellen und nationalem Herkunft, der Lebensalter und der Veranlagungen, der Begabungen und der Fähigkeiten sind unser Reichtum. Es eint uns die gleiche Berufung zur Nachfolge und der gemeinsame Auftrag Pallottis, wenn wir auch innerhalb der Gemeinschaft verschiedene Aufgaben erfüllen". (Lebensform 91)

________________

 

"Im Zentrum unseres persönlichen und gemeinschaftlichen Lebens steht Christus, der Apostel des Ewigen Vaters. Sein Auftrag formt unser Denken, unsere Spiritualität, unser Gebet, unser Tun und Leiden." (Lebensform 19)

________________

 

"Als Jüngergemeinde sind wir um Christus, den Apostel des himmlischen Vaters, versammelt. Wie die Jünger wollen wir mit Jesus leben, werden von ihm ausgesandt und kehren zurück, um unser Tun in seinem Licht zu prüfen". (Lebensform 88)

________________

 

„Es ist unser besonderes pallottinisches Charisma, bei den Laien das Wachsen im Glauben und in der Liebe zu fördern, das Bewusst sein ihrer apostolischen Berufung zu wecken und mit ihnen zusammenzuarbeiten in der apostolischen Sendung.“ (Lebensform 21)

________________

 

"Unsere Beziehungen zueinander sollen geprägt sein vo der Liebe, die alles trägt, glaubt und hofft. Diese Liebe ist ohne Überheblichkeit und Eifersucht, sie verletzt nicht, läßt sich nicht erbottern und trägt nichts Böses nach. Sie wird nicht entmutigt, sondern bleibt freundlich und geduldig. Sie freut sich mit den anderen und trägt ihr Leid mit. In dieser Liebe sollen wir einander fördern und stützen". (Lebensform 90)