Besucher Zähler

17683059
Seit 2011
17683059

Beauty of South Africa:

▪ The two communities of St. Joseph's Home and of St. Vincent Pallotti Convent celebrated a joyful Feast of Mary, Queen of Apostles. Sister Boscona Shämann had prepared a novena in which all took part during the time of afternoon adoration.

▪ On the 2nd of June, Sister Annemarie Niehsen attended the opening celebration of the new Renal Unit and Nurses Training College of Vincent Pallotti Hospital. The Head of the sophisticated Dialysis Unit, Dr. Piers Staed mentioned in his speech the involvement and the dedication of the Pallottine Sisters, as well the continuation of a wonderful Christian atmosphere in the Hospital. He was also impressed with the daily interest and care shown by Sister Annemarie to all the patients and thanked her for her dedication. Another item good news from is, that from the 17 Pupils of the Nursing School of St. Joseph's Home, 14 passed with honors.

Am 01. Mai, dem Fest des Hl. Joseph des Arbeiters, als alle Blicke sich zur Seligsprechung von Johannes Paul II auf Rom richteten, feierten einige Schwestern den Barmherzigkeitssonntag mit den indischen Pallottinern in ihrer Pfarrei. Hauptzelebrant und Referent war der ehemalige Provinzial der Indischen Provinz, der zu Besuch in Südafrika war. Am selben Tag hießen die Schwestern Sr. Bellancila Mukandahira, Regionaloberin der Region Rwanda/Kongo, willkommen, die 2-3 Monate bei ihnen bleiben wird, um ihr Englisch am Euro College in Kapstadt zu verbessern.

▪ Die Schwestern im St. Josephshome, die  Sr. Vera Altemeier noch sehr vermissen,  arbeiten weiter in ihrem Apostolat: Sr. Elisabeth arbeitet in der Station der größeren Jungens und begleitet die Legio Mariens. Sr. Margret führt den Haushalt, kümmert sich um Kapelle und Sakristei und hält auch Katechese in ihrer nahegelegenen Heimatpfarrei. Sr. Sylvia sorgt sich um die kleinen HIV-infizierten Babies. Die Kenntnis der Xhosa Sprache ist für ihre Arbeit ein besonderer Vorteil. – An den Wochenenden wird der Saal des St. Josephsheims meist von verschiedenen Gruppen aus der Pfarrei und Diözese genutzt.

▪ Beide Kommunitäten trafen sich, um miteinander über die “Botschaft der Hoffnung” des Generalkapitels zu reflektieren. Die Schwestern spürten die Notwendigkeit, mehr Kontakt zu den anderen Provinzen, Regionen und Delegaturen aufzunehmen, da sie so weit entfernt leben und an Zahl so gering geworden sind.

▪ Die Schwestern nahmen an einem von der Ordenskonferenz gestalteten Fastenzeit Gottesdienst im Holy Cross Convent in Kapstadt teil. In der Heiligen Woche machten zwei Schwestern eine tiefe Erfahrung bei einem Paschamahl, das in der Pfarrei in Pinelands gefeiert wurde.

Vor fast zwei Monaten kamen Sr. Prescilla Rego und Sr. Sharmila Pinto aus der Indischen Provinz sowie Sr. Honorata Lyimo Mamiro aus Tansania (Englische Provinz) in Rom an, um sich für unsere Mission in Südafrika vorzubereiten. Drei junge Schwestern sind voller Enthusiasmus und Begeisterung, um Liebe und Hoffnung inmitten von allen Unsicherheiten wieder zu entzünden. Die in Rom verbrachten Tage waren geprägt von geistlicher Begleitung, Exerzitien in der Kirche unseres Gründers, dem Wandeln auf den Fußspuren des Heiligen Vinzenz Pallotti und dem Besuch von Heiligen Stätten in Rom und Assisi. Die tief greifenden Glaubenserfahrungen und die Erfahrung von internationaler Gemeinschaft waren bemerkenswert und bereicherten ihr religiöses und missionarisches Leben.

Weiterlesen ...

P. Franziskus Twitter-Seite