Besucher Zähler

16823594
Seit 2011
16823594

Deutschland

Erste Profess in Deutschland


Gottes SEGEN, Liebe Schwester Astrid, unsere Websiteübersetzerin!

 

http://www.pallottinerinnen.info/index.php?id=2006

 

*  *  *

Höre, Tochter, sieh her und neige dein Ohr,

vergiss dein Volk und dein Vaterhaus!

Der König verlangt nach deiner Schönheit;

er ist ja dein Herr, verneig dich vor ihm!

Die Töchter von Tyrus kommen mit Gaben,

deine Gunst begehren die Edlen des Volkes.

Die Königstochter ist herrlich geschmückt,

ihr Gewand ist durchwirkt mit Gold und Perlen.

Man geleitet sie in bunt gestickten Kleidern zum König,

Jungfrauen sind ihr Gefolge, / ihre Freundinnen führt man zu dir.

Man geleitet sie mit Freude und Jubel,

sie ziehen ein in den Palast des Königs.

An die Stelle deiner Väter treten einst deine Söhne;

du bestellst sie zu Fürsten im ganzen Land.

Ich will deinen Namen rühmen von Geschlecht zu Geschlecht;

darum werden die Völker dich preisen immer und ewig.

Psalm 45

"Die Hoffnung aber lässt nicht zugrunde gehen; denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben ist."
Röm 5, 5

“Gesegnet der Mann, der auf den Herrn sich verlässt und dessen Hoffnung der Herr ist."
Jeremia 17, 7

 

C.P.E. Bach - Magnificat

Visegrad Baroque Orchestra, Ars Brunensis Chorus, Noemi Kiss, Britta Schwarz, Markus Brutscher, Tomáš Král a dirigent toho všeho Marek Štryncl spojili síly na festivalu Concentus Moravie 2007 při provedení Magnificatu Carla Phillipa Emanuela Bacha ve Valticích

P. Franziskus Twitter-Seite

* Lebensform *

 

"Die Verschiedenheit der kulturellen und nationalem Herkunft, der Lebensalter und der Veranlagungen, der Begabungen und der Fähigkeiten sind unser Reichtum. Es eint uns die gleiche Berufung zur Nachfolge und der gemeinsame Auftrag Pallottis, wenn wir auch innerhalb der Gemeinschaft verschiedene Aufgaben erfüllen". (Lebensform 91)

________________

 

"Im Zentrum unseres persönlichen und gemeinschaftlichen Lebens steht Christus, der Apostel des Ewigen Vaters. Sein Auftrag formt unser Denken, unsere Spiritualität, unser Gebet, unser Tun und Leiden." (Lebensform 19)

________________

 

"Als Jüngergemeinde sind wir um Christus, den Apostel des himmlischen Vaters, versammelt. Wie die Jünger wollen wir mit Jesus leben, werden von ihm ausgesandt und kehren zurück, um unser Tun in seinem Licht zu prüfen". (Lebensform 88)

________________

 

„Es ist unser besonderes pallottinisches Charisma, bei den Laien das Wachsen im Glauben und in der Liebe zu fördern, das Bewusst sein ihrer apostolischen Berufung zu wecken und mit ihnen zusammenzuarbeiten in der apostolischen Sendung.“ (Lebensform 21)

________________

 

"Unsere Beziehungen zueinander sollen geprägt sein vo der Liebe, die alles trägt, glaubt und hofft. Diese Liebe ist ohne Überheblichkeit und Eifersucht, sie verletzt nicht, läßt sich nicht erbottern und trägt nichts Böses nach. Sie wird nicht entmutigt, sondern bleibt freundlich und geduldig. Sie freut sich mit den anderen und trägt ihr Leid mit. In dieser Liebe sollen wir einander fördern und stützen". (Lebensform 90)