Besucher Zähler

17029329
Seit 2011
17029329

Die von unserem verehrten Gründer, dem hl. Vinzenz Pallotti, auf seinem Sterbebett geäußerte Aussage "Die Kongregation wird wachsen und von Gott gesegnet werden" bestätigt sich in vielerlei Hinsicht. Er war davon überzeugt! Unsere Kongregation wurde immer wieder mit neuen Berufungen beschenkt, und hier ist unser Zeugnis davon: Am 20. Oktober begrüßten wir mit großer Freude und Dankbarkeit gegenüber Gott und unserem Gründer Vinzenz Pallotti elf Postulantinnen in der internationalen Noviziatsgemeinschaft.

Weiterlesen ...

Am 20. Oktober kehrte seine Exzellenz Bischof Bogdan Wojtuś, Altbischof der Erzdiözese Gnesen (Polen), im Alter von 83 Jahren heim zum Vater, nach einer schweren Infektion mit dem Coronavirus.

Ein großer Mann ist von uns gegangen. Ein Priester, der das Geschenk seiner Berufung liebte, ein Hirte ganz nach Jesu Herzen, ein Professor, ein Mitglied vieler diözesaner und nationaler kirchlicher Gremien und für uns Pallottinerinnen ein Vater und ein treuer Freund.

Weiterlesen ...

Jede Berufung ist ein kostbares Geschenk, das uns von Gott anvertraut wird – aus diesem Bewusstsein erwächst Freude und es entsteht eine große Verantwortung. Sr. Josephina D'Souza, Generalkoordinatorin für die Formation, hatte zu einem internationalen Zoom Meeting zur Formation eingeladen. Am Dienstag und Mittwoch kamen online unsere gesamte Generalleitung, Schwestern, die in ihren Provinzen und Regionen in der Formation Verantwortung tragen, einige Mitglieder der internationalen Formationskommission sowie einige Provinz- und Regionaloberinnen online zusammen.

Weiterlesen ...

Am 12. Oktober fand in der gastfreundlichen Kirche San Salvatore in Onda in Rom eine feierliche Messe für den verstorbenen Pater Jan Korycki SAC statt, der am 31. Juli 2020 in die Ewigkeit ging. An der Eucharistiefeier nahmen vor allem Polen teil, die in Rom in der Generalleitung verschiedener Kongregationen tätig sind. Sie sind in einer polnischen Gruppe zusammengeschlossen, deren Vorsitz ein Rat innehat, der für drei Jahre gewählt wird. In der laufenden Amtszeit besteht der Rat aus unseren beiden Schwestern: Sr. Izabela Świerad, Generaloberin, und Sr. Anna Małdrzykowska, Generalrätin. Der verstorbene P. Jan Korycki SAC stand am Anfang der Bildung dieser Gruppe, und wir können sagen, dass er einer ihrer Initiatoren und Animatoren war. Die polnischen Vertreter der Generalleitungen treffen sich zweimal im Jahr, um aktuelle Fragen der Welt, der Kirche und des geweihten Lebens anzusprechen.

Weiterlesen ...

P. Franziskus Twitter-Seite

* Lebensform *

 

"Die Verschiedenheit der kulturellen und nationalem Herkunft, der Lebensalter und der Veranlagungen, der Begabungen und der Fähigkeiten sind unser Reichtum. Es eint uns die gleiche Berufung zur Nachfolge und der gemeinsame Auftrag Pallottis, wenn wir auch innerhalb der Gemeinschaft verschiedene Aufgaben erfüllen". (Lebensform 91)

________________

 

"Im Zentrum unseres persönlichen und gemeinschaftlichen Lebens steht Christus, der Apostel des Ewigen Vaters. Sein Auftrag formt unser Denken, unsere Spiritualität, unser Gebet, unser Tun und Leiden." (Lebensform 19)

________________

 

"Als Jüngergemeinde sind wir um Christus, den Apostel des himmlischen Vaters, versammelt. Wie die Jünger wollen wir mit Jesus leben, werden von ihm ausgesandt und kehren zurück, um unser Tun in seinem Licht zu prüfen". (Lebensform 88)

________________

 

„Es ist unser besonderes pallottinisches Charisma, bei den Laien das Wachsen im Glauben und in der Liebe zu fördern, das Bewusst sein ihrer apostolischen Berufung zu wecken und mit ihnen zusammenzuarbeiten in der apostolischen Sendung.“ (Lebensform 21)

________________

 

"Unsere Beziehungen zueinander sollen geprägt sein vo der Liebe, die alles trägt, glaubt und hofft. Diese Liebe ist ohne Überheblichkeit und Eifersucht, sie verletzt nicht, läßt sich nicht erbottern und trägt nichts Böses nach. Sie wird nicht entmutigt, sondern bleibt freundlich und geduldig. Sie freut sich mit den anderen und trägt ihr Leid mit. In dieser Liebe sollen wir einander fördern und stützen". (Lebensform 90)