Besucher Zähler

16703400
Seit 2011
16703400

Unsere Generaloberin Sr. Izabela Świerad nahm in dieser Woche an der 19. Vollversammlung der Internationalen Vereinigung der Generaloberinnen (UISG) teil. Über 800 Schwestern aus 75 Ländern versammelten sich hier in Rom zu diesem Treffen, das alle drei Jahre stattfindet. Das Ziel der UISG ist es, sich mit Fragen  des Ordenslebens auf internationaler Ebene zu beschäftigen und dessen Sendung in der Kirche und Welt zu erörtern. In diesem Jahr stand die Versammlung   unter dem Thema Der Leitungsdienst im Licht des Evangeliums.

Jeder Tag war gut organisiert; die Referenten waren außerordentlich gut vorbereitet ihre Botschaft war klar und anregend. In dieser so großen und vielfältigen Versammlung war dennoch ein froher Geist der Einheit unter den Schwestern zu spüren, die in offener Gesprächsatmosphäre zusammen arbeiteten. Die Teilnehmerinnen fühlten sich  geehrt durch die Anwesenheit des Präfekts der Religiosenkongregation, Kardinal João Cardinal Bráz de Aviz, der einer der Redner war und durch die Privataudienz mit der Ansprache Seiner Heiligkeit Papst Franziskus im Vatikanischen Auditorium.

Von jedem Tag gab es eine live stream Videoübertragung, die man im Internet finden kann. Die Reden können auf der Internetseite www.uisg nachgelesen werden. Herzlich gratulieren wir Sr. Izabela zu ihrer Wahl als Mitglied des Leitungskomitees der UISG.

P. Franziskus Twitter-Seite

* Lebensform *

 

"Die Verschiedenheit der kulturellen und nationalem Herkunft, der Lebensalter und der Veranlagungen, der Begabungen und der Fähigkeiten sind unser Reichtum. Es eint uns die gleiche Berufung zur Nachfolge und der gemeinsame Auftrag Pallottis, wenn wir auch innerhalb der Gemeinschaft verschiedene Aufgaben erfüllen". (Lebensform 91)

________________

 

"Im Zentrum unseres persönlichen und gemeinschaftlichen Lebens steht Christus, der Apostel des Ewigen Vaters. Sein Auftrag formt unser Denken, unsere Spiritualität, unser Gebet, unser Tun und Leiden." (Lebensform 19)

________________

 

"Als Jüngergemeinde sind wir um Christus, den Apostel des himmlischen Vaters, versammelt. Wie die Jünger wollen wir mit Jesus leben, werden von ihm ausgesandt und kehren zurück, um unser Tun in seinem Licht zu prüfen". (Lebensform 88)

________________

 

„Es ist unser besonderes pallottinisches Charisma, bei den Laien das Wachsen im Glauben und in der Liebe zu fördern, das Bewusst sein ihrer apostolischen Berufung zu wecken und mit ihnen zusammenzuarbeiten in der apostolischen Sendung.“ (Lebensform 21)

________________

 

"Unsere Beziehungen zueinander sollen geprägt sein vo der Liebe, die alles trägt, glaubt und hofft. Diese Liebe ist ohne Überheblichkeit und Eifersucht, sie verletzt nicht, läßt sich nicht erbottern und trägt nichts Böses nach. Sie wird nicht entmutigt, sondern bleibt freundlich und geduldig. Sie freut sich mit den anderen und trägt ihr Leid mit. In dieser Liebe sollen wir einander fördern und stützen". (Lebensform 90)