Besucher Zähler

16833563
Seit 2011
16833563

U.S.A. 1912

Our Lady of Fatima-Schule, Huntington

OUR LADY OF FATIMA-SCHULE: 1954-1993

Diese Schule wurde 1954 unter der Leitung von Sr. Anita Fromm, Sr. Alacoque Funkeler und Sr. Carmencita Brown eröffnet. Im September 1955 zogen die siebte und die achte Klasse in die ehemalige „Übergangskirche“ um. 1977 wurde ein Anbau an die Schule begonnen, der 1978 fertig gestellt wurde.

Die Schwestern verließen die Schule 1993, und sie wird seitdem unter der Leitung von Laien weitergeführt. Die Schule liegt in einer wohlhabenden Gegend von Huntington. Die Eltern sind gut ausgebildet und verlangen auch von ihren Kindern gute Leistungen. Das Ziel der Schule war immer ein hoher akademischer Standart.

Das Team der Schwestern, die anfänglich in der Fatima-Schule zusammenarbeiteten, funktionierte glatt wie eine gut geölte Maschine. In den Sommerferien 1957 versammelten sie sich an der Muttergottesgrotte des alten Noviziats in der McCoy-Straße und beteten miteinander den Rosenkranz in ihrem Anliegen, noch ein Jahr gemeinsam in dieser Aufgabe zu bleiben. Am Ende des Sommers wurden sie alle versetzt – an drei verschiedene Schulen!

P. Franziskus Twitter-Seite

* Lebensform *

 

"Die Verschiedenheit der kulturellen und nationalem Herkunft, der Lebensalter und der Veranlagungen, der Begabungen und der Fähigkeiten sind unser Reichtum. Es eint uns die gleiche Berufung zur Nachfolge und der gemeinsame Auftrag Pallottis, wenn wir auch innerhalb der Gemeinschaft verschiedene Aufgaben erfüllen". (Lebensform 91)

________________

 

"Im Zentrum unseres persönlichen und gemeinschaftlichen Lebens steht Christus, der Apostel des Ewigen Vaters. Sein Auftrag formt unser Denken, unsere Spiritualität, unser Gebet, unser Tun und Leiden." (Lebensform 19)

________________

 

"Als Jüngergemeinde sind wir um Christus, den Apostel des himmlischen Vaters, versammelt. Wie die Jünger wollen wir mit Jesus leben, werden von ihm ausgesandt und kehren zurück, um unser Tun in seinem Licht zu prüfen". (Lebensform 88)

________________

 

„Es ist unser besonderes pallottinisches Charisma, bei den Laien das Wachsen im Glauben und in der Liebe zu fördern, das Bewusst sein ihrer apostolischen Berufung zu wecken und mit ihnen zusammenzuarbeiten in der apostolischen Sendung.“ (Lebensform 21)

________________

 

"Unsere Beziehungen zueinander sollen geprägt sein vo der Liebe, die alles trägt, glaubt und hofft. Diese Liebe ist ohne Überheblichkeit und Eifersucht, sie verletzt nicht, läßt sich nicht erbottern und trägt nichts Böses nach. Sie wird nicht entmutigt, sondern bleibt freundlich und geduldig. Sie freut sich mit den anderen und trägt ihr Leid mit. In dieser Liebe sollen wir einander fördern und stützen". (Lebensform 90)