Besucher Zähler

17391574
Seit 2011
17391574

Einleitungsgebet:

Heiligste Dreifaltigkeit, Vater, Sohn und Heiliger Geist, ich danke dir dafür, dass du unsere Schwester Elisabetta Sanna auf wunderbare Weise mit Weisheit, Rat und Stärke beschenkt hast. Durch ihre Verdienste bitte ich dich, mir die Gnade zu gewähren, welche ich aufrichtig ersehne …………………, wenn dies in Übereinstimmung mit deinem allerheiligsten Willen ist.

Vaterunser; Gegrüßet seist du, Maria; Ehre sei dem Vater …

Heiliger Vinzenz Pallotti, bitte für uns!

Selige Elisabetta Sanna, bitte für uns!

Achter Tag: eine große Liebe zur Eucharistie

In Codrongianos nahm Elisabetta fast täglich an der Messe teil. In Rom war sie jeden Morgen im Petersdom und, wenn sie keine anderen Verpflichtungen hatte, blieb sie dort bis zur letzten Messe, weil sie überzeugt war, dass wir durch die Eucharistie dem Herrn angemessen das geben können, was wir ihm durch Anbetung, Lob, Dank und Gebet geben sollten.

Sie ermutigte auch andere, täglich zur Messe zu gehen. In besonderer Weise betete sie Jesus in der Eucharistie in jenen Kirchen an, wo das „vierzigstündige Gebet“ gehalten wurde; lange blieb sie dort in tiefer Anbetung. P. Valle sagte, dass sie es schaffte, bis zu sieben eucharistische Segen an einem Tag zu bekommen. Die Worte P. Melias im Blick auf Elisabettas Liebe zu Jesus in allerheiligsten Sakrament der Eucharistie sind als wahr belegt: „Sie war ihr so treu ergeben und bezaubert davon, dass sie ihr ganzes Leben der ständigen Anbetung geweiht hätte.“

Gebet:

(Gebet des heiligen Vinzenz Pallotti vor dem Allerheiligsten):

Und ihr, o Seraphim, Cherubim, Throne, Herrschaften, Mächte, Fürsten, Kräfte, Erzengel und Engel, kommt, Jesus im Sakrament zu besuchen und anzubeten, ihm zu danken und ihn zu lieben für mich; und auch ihr, o heilige Patriarchen und Propheten, Apostel und Evangelisten, Jünger des Erlösers, o unschuldige Kinder, heilige Märtyrer, heilige Päpste, Bischöfe, Kirchenlehrer, heilige Priester und Leviten, heilige Beichtväter, Jungfrauen und Witwen und all ihr Heiligen des Paradieses, kommt alle und besucht seinen göttlichen Sohn im allerheiligsten Sakrament des Altares und lasst uns ihn gemeinsam anbeten, ihm danken und ihn lieben, jetzt und immer.

 

Vaterunser; Gegrüßet seist du, Maria; Ehre sei dem Vater …

Heiliger Vinzenz Pallotti, bitte für uns!

Selige Elisabetta Sanna, bitte für uns!

 

P. Franziskus Twitter-Seite

* Lebensform *

 

"Die Verschiedenheit der kulturellen und nationalem Herkunft, der Lebensalter und der Veranlagungen, der Begabungen und der Fähigkeiten sind unser Reichtum. Es eint uns die gleiche Berufung zur Nachfolge und der gemeinsame Auftrag Pallottis, wenn wir auch innerhalb der Gemeinschaft verschiedene Aufgaben erfüllen". (Lebensform 91)

________________

 

"Im Zentrum unseres persönlichen und gemeinschaftlichen Lebens steht Christus, der Apostel des Ewigen Vaters. Sein Auftrag formt unser Denken, unsere Spiritualität, unser Gebet, unser Tun und Leiden." (Lebensform 19)

________________

 

"Als Jüngergemeinde sind wir um Christus, den Apostel des himmlischen Vaters, versammelt. Wie die Jünger wollen wir mit Jesus leben, werden von ihm ausgesandt und kehren zurück, um unser Tun in seinem Licht zu prüfen". (Lebensform 88)

________________

 

„Es ist unser besonderes pallottinisches Charisma, bei den Laien das Wachsen im Glauben und in der Liebe zu fördern, das Bewusst sein ihrer apostolischen Berufung zu wecken und mit ihnen zusammenzuarbeiten in der apostolischen Sendung.“ (Lebensform 21)

________________

 

"Unsere Beziehungen zueinander sollen geprägt sein vo der Liebe, die alles trägt, glaubt und hofft. Diese Liebe ist ohne Überheblichkeit und Eifersucht, sie verletzt nicht, läßt sich nicht erbottern und trägt nichts Böses nach. Sie wird nicht entmutigt, sondern bleibt freundlich und geduldig. Sie freut sich mit den anderen und trägt ihr Leid mit. In dieser Liebe sollen wir einander fördern und stützen". (Lebensform 90)