Besucher Zähler

16776235
Seit 2011
16776235

Auf Besuch zu...

Besuch zu Südafrika

Südafrika ist das südlichste Land auf dem afrikanischen Kontinent. Heute sind die Pallottinerinnen in  Kapstadt apostolisch tätig. Die Stadt liegt am Tafelberg und am Meer, ganz im Grünen. Sr.Izabela Swierad, die Generaloberin, und Sr. Josephina D’Souza, eine Generalrätin, besuchten die Schwestern vom 21. März bis 6. April 2014. Die Schwestern waren sehr erfreut über unseren Besuch und wir schätzten ihre Gastfreundschaft sehr.

Fotogalerie

In diesen Tagen trafen wir uns immer wieder mit allen Schwestern im St. Vinzenz Pallotti Konvent und im St. Joseph’s Home. Wir besprachen die Situation der jüngeren Schwestern aus den anderen Provinzen und die Realität der wenigen Mitglieder der Provinz.

Der Einsatz für die krenken Kinder im St Joseph’s Home ist überwältigend. Unsere Schwestern arbeiten als anerkannte Krankenschwestern, in der Säuglingspflege, Massage, übernehmen pastorale Aufgaben und sind verantwortlich für eine Abteilung  des Hauses. Hervorzuheben ist die gute Zusammenarbeit mit den Laien, die an verantwortlichen Positionen und der Verwaltung stehen. Wir hatten Gelegenheit, mit ihnen zu sprechen. Sr Izabela sprach Anerkennung auch für die ehrenamtlichen Dienste aus und die Laien äußerten die Bitte, mehr Pallottinerinnen zu bekommen, um diese gute Arbeit aus christlicher Überzeugung zu leisten.

Wir konnten auch am Gedenkgottesdienst für seine Exzellenz Erzbischof  Lawrence Henry von Kapstadt  im St Joseph’s Home teilnehmen. Seit seiner Priesterweihe hat er mit unseren Schwestern in Kapstadt gut zusammengearbeitet und sie unterstützt.  Als Erzbischof  war er Mitglied im Leitungsrat des St Joseph’s Home. Er hatte immer ein besonderes Augenmerk auf dieses Heim und die Kinder liebten ihn  wie einen Vater. Am Ende der hl. Messe sprachen Sr, Boscona Schämann, die Provinzoberin, und Frau Thea Peterson, die Direktorin, ihren Dank für seinen Dienst und seinen geistlichen Beistand aus.

In unseren Gemeinschaftszusammenkünften  besprachen wir spirituelle Themen und Zukunftspläne. Der Besuch auf dem Friedhof brachte uns den treuen Dienst und die Opfer unserer Mitschwestern auf afrikanischem Boden in Erinnerung.

Die Zeit, die wir mit den Schwestern in Gebet und Gemeinschaft verbrachten, erfüllte sie mit viel Hoffnung und Kraft, um weiter zu gehen im Vertrauen auf den Herrn – wie unser Gründer Vinzenz Pallotti sagte: “Für Gott ist alles möglich.”

Sr. Josephina D’ Souza, SAC

 

 

 

 

 

P. Franziskus Twitter-Seite

* Lebensform *

 

"Die Verschiedenheit der kulturellen und nationalem Herkunft, der Lebensalter und der Veranlagungen, der Begabungen und der Fähigkeiten sind unser Reichtum. Es eint uns die gleiche Berufung zur Nachfolge und der gemeinsame Auftrag Pallottis, wenn wir auch innerhalb der Gemeinschaft verschiedene Aufgaben erfüllen". (Lebensform 91)

________________

 

"Im Zentrum unseres persönlichen und gemeinschaftlichen Lebens steht Christus, der Apostel des Ewigen Vaters. Sein Auftrag formt unser Denken, unsere Spiritualität, unser Gebet, unser Tun und Leiden." (Lebensform 19)

________________

 

"Als Jüngergemeinde sind wir um Christus, den Apostel des himmlischen Vaters, versammelt. Wie die Jünger wollen wir mit Jesus leben, werden von ihm ausgesandt und kehren zurück, um unser Tun in seinem Licht zu prüfen". (Lebensform 88)

________________

 

„Es ist unser besonderes pallottinisches Charisma, bei den Laien das Wachsen im Glauben und in der Liebe zu fördern, das Bewusst sein ihrer apostolischen Berufung zu wecken und mit ihnen zusammenzuarbeiten in der apostolischen Sendung.“ (Lebensform 21)

________________

 

"Unsere Beziehungen zueinander sollen geprägt sein vo der Liebe, die alles trägt, glaubt und hofft. Diese Liebe ist ohne Überheblichkeit und Eifersucht, sie verletzt nicht, läßt sich nicht erbottern und trägt nichts Böses nach. Sie wird nicht entmutigt, sondern bleibt freundlich und geduldig. Sie freut sich mit den anderen und trägt ihr Leid mit. In dieser Liebe sollen wir einander fördern und stützen". (Lebensform 90)