Besucher Zähler

16822098
Seit 2011
16822098

Auf Besuch zu...

BESUCH DER MITGLIEDER DER GENERAL-LEITUNG IN DER PROVINZ BELIZE

Fotogalerie

Um an der Freude der Hundertjahrfeier unserer Schwestern in Belize teilzuhaben, besuchten wir, Sr. Maria Landsberger, Sr. Josephine D’ Souza, Sr. Bożena Olszewska und Sr. Beata Matuszewska, vom 7.-26. November 2013 die Provinz Belize. Sr. Mary McNulty, die Provinzoberin der englisch-tansanischen Provinz war auch gekommen, um die Schwestern zu treffen und an den Jubiläumsfeierlichkeiten teilzunehmen. Der Empfang und die Herzlichkeit der Schwestern waren großartig. Provinzoberin Sr. Consuelo Burgos organisierte unsere Besuche in den vier Kommunitäten Belize City, Punta Gorda, Orange Walk und Corozal.

Wir nahmen an ihrem Alltag im Gebet und im Handeln teil. Wir erlebten auch die Bewunderung so vieler Freunde und Mitarbeiter gegenüber unseren Schwestern. Überwältigend war ihr Engagement und ihre Unterstützung bei den Jubiläumsfeierlichkeiten. Der Einsatz unserer Schwestern über 100 Jahre hinweg für die Menschen in Belize in den Bereichen Erziehung und Gesundheit wird wohl gewürdigt und geschätzt.

Während unseres Aufenthaltes in den Kommunitäten der verschiedenen Bezirke konnten wir an dem nationalen Treffen der Charismatischen Erneuerungsbewegung teilnehmen, an dem „Komm und sieh“ Programm für junge Mädchen, an Treffen für Jugendliche in Orange Walk, an dem Ernährungsprogramm des HOPE-Vereins für Alte und Mittellose, an Interaktionen mit Schülern und Lehrern der Pallotti High School und mit Unio-Mitgliedern. Der Garifuna Siedlungstag der schwarzen Bevölkerung und die Teilnahme an der heiligen Messe in deren eigener lebendiger Kultur ist ein weiteres bemerkenswertes Ereignis. Wir besuchten auch die Dörfer der Kekchi-Maya und erlebten die andersartige Kultur dieser alten ethnischen Bevölkerungsgruppe.

Am Fest Christkönig überraschten uns die Schwestern mit einem Ausflug nach Caye Caulker (Insel), wo wir an einer feierlichen Eucharistie mit den Menschen teilnahmen. Später erlebten wir durch die Großzügigkeit von Verwandten unserer Schwestern das ausgezeichnete Wasser der karibischen See.

Gemeinsam danken wir Gott für die 100 Jahre Geschichte unserer Schwestern in Belize und wir beten um den Mut, den gegenwärtigen Augenblick in tiefem Glauben und Hoffnung zu leben.

 

Sr. Maria Landsberger SAC

P. Franziskus Twitter-Seite

* Lebensform *

 

"Die Verschiedenheit der kulturellen und nationalem Herkunft, der Lebensalter und der Veranlagungen, der Begabungen und der Fähigkeiten sind unser Reichtum. Es eint uns die gleiche Berufung zur Nachfolge und der gemeinsame Auftrag Pallottis, wenn wir auch innerhalb der Gemeinschaft verschiedene Aufgaben erfüllen". (Lebensform 91)

________________

 

"Im Zentrum unseres persönlichen und gemeinschaftlichen Lebens steht Christus, der Apostel des Ewigen Vaters. Sein Auftrag formt unser Denken, unsere Spiritualität, unser Gebet, unser Tun und Leiden." (Lebensform 19)

________________

 

"Als Jüngergemeinde sind wir um Christus, den Apostel des himmlischen Vaters, versammelt. Wie die Jünger wollen wir mit Jesus leben, werden von ihm ausgesandt und kehren zurück, um unser Tun in seinem Licht zu prüfen". (Lebensform 88)

________________

 

„Es ist unser besonderes pallottinisches Charisma, bei den Laien das Wachsen im Glauben und in der Liebe zu fördern, das Bewusst sein ihrer apostolischen Berufung zu wecken und mit ihnen zusammenzuarbeiten in der apostolischen Sendung.“ (Lebensform 21)

________________

 

"Unsere Beziehungen zueinander sollen geprägt sein vo der Liebe, die alles trägt, glaubt und hofft. Diese Liebe ist ohne Überheblichkeit und Eifersucht, sie verletzt nicht, läßt sich nicht erbottern und trägt nichts Böses nach. Sie wird nicht entmutigt, sondern bleibt freundlich und geduldig. Sie freut sich mit den anderen und trägt ihr Leid mit. In dieser Liebe sollen wir einander fördern und stützen". (Lebensform 90)