Mai 2017

Rom

▪ Im schönen Marienmonat machten unsere zwei Kommunitäten eine Lichterprozession zur Mariengrotte und beteten gemeinsam den Rosenkranz. ▪ Die Schwestern nahmen am Studienabend des Pallotti Instituts in Rom teil. Der Vortrag von P. Jean Bertrand Etoundi, SAC hatte als Thema “Die Einheit der Riten in der von Pallotti organisierten Epiphanieoktav”.  

▪ Die Generaloberin Sr. Izabela Świerad hatte die Gelegenheit, an der 100-Jahr Feier der Marienerscheinungen in Fatima teilzunehmen und betete dort für alle Schwestern, ihre Familienmitglieder und die Intentionen unserer Kongregation. 

▪ Die Generaloberin Sr. Izabela nahm am Jahrestreffen des Generalkoordinationsrats der Unio im Centro Cenacolo in Rom teil.  Leitthema war Gemeinschaft: dynamische Quelle und Frucht der Sendung. Sie nahm auch teil an dem von der UISG in Rom organisierten Vortrag über Internationale Schwestern in den Vereinigten Staaten und die Auswirkungen für das Ordensleben in der ganzen Welt.

▪ Die Pallottiner organisieren jedes Jahr eine Pilgerfahrt nach San Giorgio, dem Dorf, aus dem die Pallottifamilie stammte, wo miteinander ein Pallottifest gefeiert wird. Sr. Anna Małdrzykowska und Sr. Maria Ganakowska aus Russland vertraten unsere Gemeinschaft.   

▪ Die drei pallottinischen Generaloberen, Sr. Izabela Świerad, P. Jacob Nampudakam SAC und Sr. Ivete Garlet CSAC trafen sich im Generalat der Pallottinerinnen und berieten über das Thema Gemeinsame Verantwortung der Kerngemeinschaften zum Wohl der Unio und unserer Kongregationen, mit dem Ziel, die Zusammenarbeit, Kommunikation untereinander und in der Unio zu stärken.  Danach trafen sich die Generalräte der Pallottinerinnen und Missionspallottinerinnen, um das Pfingstfest, den Gründungstag der zwei Kongregationen, vorzubereiten und auch verschiedene Möglichkeiten enger Zusammenarbeit zu besprechen. ▪ Unter unseren Gästen begrüßten wir den Metropolitan Erzbischof von Arusha/Tanzania Lebulu Josaphat Louis und Bischof Jan Ozga von Kamerun.

Deutschland/Brasil

▪ Nachdem Sr. Magdalene Klein aus gesundheitlichen Gründen nach 9 Jahren als Provinzrätin und  -vikarin zurückgetreten war, ist eine Nachwahl notwendig geworden. Am 14. Mai 2017 wählte die Provinzkonferenz Sr. Astrid Meinert in diese Position. Wir danken Sr. Magdalene für ihren großen Einsatz für unsere Kongregation und für die deutsche Provinz und sind ihr im Gebet verbunden.

▪ Sr. Simone Hachen hat seit dem 01.05. eine neue Arbeitsstelle. Sie arbeitet weiterhin für die Caritas. Sie ist Koordinatorin der Gemeinwesenarbeit in Weilburg, einer Stadt in der Nähe von Limburg und arbeitet dort mit drei Kolleginnen für benachteiligte Menschen des Ortes. Sie ist Kontaktperson zu den zuständigen Behörden, örtlichen Vereinen und Organisationen, arbeitet mit in Armut lebenden Menschen und hilft ihnen, ihre Lebensbedingungen zu verbessern.

▪ In Teresina/Brasilien feierte der pallottinische Verein APEC zur Unterstützung der Jugendlichen und Familien am Stadtrand sein 10-jähriges Bestehen. Sr. Avani Sousa da Silva und Mitschwestern hatten mit einigen Laien der Unio diese Initiative begonnen, die inzwischen gewachsen ist und eine fruchtbare Mission erfüllt.

England/Tansania

▪ Sr. Christine Bohr und Sr. Nancy Logue von der Londoner Kommunität reisten mehr als 300 km nach Macclesfield, um dort Sr. Stella Barelli im Krankenhaus zu besuchen.

▪  Sr. Mary Mc Nulty, unsere Oberin in England, flog zu einer offiziellen Arbeit nach Tansania und Sr. Nancy reiste zu einem Kurzurlaub nach Irland.

▪ In diesem Jahr feiert die Kirche in Tansania das 100-jährige Jubiläum der ersten Priesterweihe auf dem Festland von Tansania. Im Rahmen des Jubiläums nahmen drei unserer Schwestern in der Pfarrei von Ntuntu an einem von den Ordensleuten organisierten Evangelisierungsprogramm teil.  

▪ Am 8. Mai sandte unsere Provinzoberin Sr. Basilisa Jacob in einer besonderen Feier Sr. Sesilia Kimario und Sr. Veronica Ghuliku in die neue Mission nach Sambia aus. Wir danken Gott für das Geschenk unserer ersten zwei Missionarinnen, die eine Kommunität außerhalb Tansanias beginnen. Sie wurden von Provinzvikarin Sr. Redempta Mallya begleitet. Zu Beginn werden die Schwestern mit den indischen Pallottinern im Schulapostolat in der Diözese Lusaka zusammenarbeiten.

▪ Das Rehabilitationszentrum in Siuyu beging sein 10-jähriges Jubiläum. Das Zentrum wurde von P. Tom Ryan SAC gebaut; unsere Schwestern arbeiten mit ihm und kümmern sich um die Kinder mit verschiedenen Behinderungen. Der Bischof, Priester, Ordensleute und viele Gratulanten waren zur Feier gekommen.

Südafrika  

▪ Mit großer Freude feierten wir am 16. Mai die Professerneuerung von Sr. Promila Kiro aus Indien. Hauptzelebrant der Eucharistiefeier war P. Michael Clement, SAC; P. Ricardo Smuts und P. Christu Amal Raj, SAC waren Konzelebranten. Unsere Schwestern und Freunde nahmen an diesem frohen Anlass teil. Wir danken Gott für das Geschenk von Sr. Promila Kiro an unsere südafrikanische Provinz und schätzen ihren missionarischen Geist, mit dem sie das Charisma Pallottis mit Liebe und im Dienst verwirklicht.

USA

▪ Die St. Mary’s Krankenhausstiftung organisierte zum 14. Mal den jährlichen Gala-Abend mit dem Thema Woodstock. Unter den mehr als 600 Teilnehmern aus Huntington und dem Drei-Staatengebiet waren auch die Srn. Gail Borgmeyer, Diane Bushee und Mary Grace Barile. Die Teilnehmer erlebten die einzigartige Atmosphäre des ursprünglichen Woodstock Festivals vom Sommer 1969 und waren eingeladen worden, sich zum Thema des Abends zu kleiden. Alle Einnahmen werden für zwei spezifische Erfordernisse in diesem Gebiet verwendet. Das erste Projekt ist Kinder in Bewegung mit verschiedenen Programmen für Kinder und Familien. Das zweite Projekt ist das Haus der Gastfreundschaft von St. Marys. Es liegt auf dem Krankenhausgelände und bietet Unterkunft und Verpflegung für Krankenhausbesucher aus dem Umland.  

▪ Unser Pallottigymnasium in Maryland veranstaltete ein Schulabschlussessen, an dem Sr. Karen Lester und Sr. Stella Holisz teilnahmen. Die Abschlusszeremonie und der Gottesdienst fanden am 24. Mai in der Kirche zur Unbefleckten Empfängnis Mariens in Washington statt. In der Messe konzelebrierten Msgr. Mike Malone, der Pfarrer von St. Mary of the Mills in Laurel und P. Joseph, SAC von Baltimore.  In diesem Jahr machten 139 Schüler und Schülerinnen ihren Abschluss.

BELIZE

▪ Am Muttertag fand in Nazareth und im Pallottikonvent schöne Feiern statt. Nach einer eindrucksvoll gestalteten Liturgie gab es Spiele mit viel Spaß und etwas zu Essen. Es war berührend, die Freude in den Augen der Mütter zu sehen. An diesem Tag gab es auch Überraschungen für die Senioren der HOPE Organisation. Die Postulantinnen unterhielten sie mit ihren Talenten und die Teilnehmer amüsierten sich köstlich und lachten viel. ▪ Sr. Ester Pauu nahm mit vielen Lehrern an einem Kurs für Religionsunterricht teil und bekam in Punta Gorda ein Zertifikat. ▪ Unsere Diözese hatte eine große Freude, als unser dritter belizianischer Bischof geweiht wurde. Tausende von Gläubigen waren gekommen und gratulierten ihm. Es waren 8 Bischöfe aus der Karibik und viele Priester und Ordensleute anwesend. Wir beten darum, dass der neue Oberhirt uns durch diese schwierigen Zeiten führen kann.

Schweiz

▪ Sr. Izabela Świerad und die Generalökonomin Sr. Anna Małdrzykowska waren vom 6. bis 9. in der Schweiz. Sie besuchten die Schwestern und trafen sich mit den Mitgliedern ihres Pallottinischen Vereins.

Polen / Russland/Weissrussland                                          

▪ Sr. Consolata Majewska SAC gestaltete eine Gebetsnacht in der Kirche zur Göttlichen Barmherzigkeit in Kraków-Łagiewniki, mit dem Thema Geh und verkünde die Liebe von zwei Herzen: des Herzens Jesu und des unbefleckten Herzens Mariens!

▪ Am hundertsten Jahrestag der Erscheinungen Unserer Lieben Frau von Fatima machte sich die pallottinische Familie: Schwestern, Brüder, Patres und Laienmitglieder der Unio mit anderen zu einer Wallfahrt zur Kirche Unserer Lieben Frau von Fatima in  Zakopane-Krzeptówki auf den Weg. Es gab verschiedene Vorträge über die Botschaft von Fatima und es wurde miteinander gebetet. Beim feierlichen Gottesdienst, dem Erzbischof Wojciech Polak, der Primat Polens, vorstand, erneuerte die pallottinische Familie ihre Weihe als Unio an das Unbefleckte Herz Mariens.

▪ In Zaryczany in der Ukraine wurde der erste Nationale Unio Kongress mit dem Thema: Unio – ein Weg zu Versöhnung und Gemeinschaft gehalten. Ehrengäste waren: Fr. Donatella Acerbi, Präsidentin des GKR von Rom, der Provinzobere P. Zenon Hanas SAC, Sr. Ewa Brandt SAC, Provinzrätin und Sr. Anna Ozon, die Vorsitzende des NKR in Polen. Die vier Referenten: Sr. Monika Cecot SAC, P. Walentyn Matuszewski, P. Wiaczesław Gryniewicz und Fr. Donatella Acerbi sprachen über Communio unter biblischem, sozialem und pallottinischem Aspekt. Die NKR Vorsitzende der Unio in der Ukraine Sr. Jolanta Wagner SAC lud eine Sing- und Tanzgruppe zu Kongress ein, die ukrainische Volkslieder und - tänze darboten und auch eine Gruppe von Darstellern aus dem „Theater im neuen Boulevard“ mit einem Stück, das Vinzenz Pallotti und seinem Werk gewidmet war. In geschwisterlicher Atmosphäre konnten sich die Kongressteilnehmer aus der Ukraine, aus Polen und der Slowakei kennenlernen und wurden durch das Programm bereichert. Am Samstag stand Bischof Witalij Skomorowski von Kiev-Zhythomir der Eucharistie vor; am Sonntag legten in der Messe, die P. Rudziński SAC zelebrierte fünf Frauen, eine von ihnen im Rollstuhl, das apostolische Versprechen in der Unio ab. Von jeder ukrainischen Kommunität nahmen Pallottinerinnen teil, so wie auch Sr. Galina Klimenczuk, eine Ukrainerin, die gegenwärtig in Polen arbeitet und Sr. Małgorzata Wyrodek als Übersetzerin.   

Indien

▪ Provinzoberin Sr. Helen Lourdsamy und die Schwestern der Kommunität Gurundia nahmen an der Einweihung einer neuen Kapelle in der Teilgemeinde Odisha der Pfarrei Kantapali teil. Die Kapelle wurde Maria, Königin der Apostel geweiht. Die Gemeindemitglieder und wir Schwestern danken unserer Generalleitung für ihre finanzielle Unterstützung.

▪ Unsere 14 Junioratsschwestern nahmen am jährlichen Formationsprogramm teil. Sie hatten verschiedene Referenten, die zu Themen wie Gesundheitssorge, Zeitmanagement, Teamarbeit und Umgang mit Emotionen sprachen. Als besonderen Moment während des Seminars hatten sie einen Ausflugstag. Am Ende des Seminars erneuerten sie ihre Gelübde in einer Eucharistiefeier, der P. Manuel Raj, SAC vorstand. ▪ Zwei Postulantinnen begannen das Noviziat und zwei Novizinnen legten ihre erste Profess im  Deva Matha (Mutter Gottes) Konvent in Goa ab. Wir freuten uns über die vielen Teilnehmer an dieser Feier, die mit uns Gott für das Geschenk von Ordensberufungen in der Kirche dankten.

P. Franziskus Twitter-Seite

San Salvatore in Onda

Besucher Zähler

15004397
Heute
Gestern
Letzter Monat
Seit 2011
3620
7183
251586
15004397